SBS Radio App

Download the FREE SBS Radio App for a better listening experience

Advertisement
(Heidi Paech)

Als erster deutscher Bundespräsident seit 16 Jahren stattet Frank-Walter Steinmeier Australien einen Besuch ab. Im Rahmen der Asia Pacific Regional Conference in Perth traf er mit Australiens Premierminister Malcolm Turnbull zu Gesprächen zusammen. Gleichzeitig nutzte Steinmeier seinen Besuch auch, um die deutsche Gemeinde kennenzulernen. Auch SBS German traf den Präsidenten.

By
Maria Schaller, Heidi Paech
Published on
Monday, November 6, 2017 - 14:13
File size
2.07 MB
Duration
4 min 31 sec

Im Zuge seines Gesprächs mit Malcolm Turnbull äußerte sich Frank-Walter Steinmeier kritisch zur australischen Flüchtlingspolitik.

"Die Aufnahme von fast einer Million Flüchtlingen innerhalb von zwei Jahren war eine enorme Herausforderung für uns", betonte das deutsche Staatsoberhaupt, "Australien hat sich eher verschlossen."

Rund 600 bis 800 Flüchtlinge harren nach der offiziellen Schließung derzeit im Internierungslager auf Manus Island aus.

Steinmeier: "In den Gesprächen mit dem Ministerpräsidenten ist versichert worden, dass jetzt nach Möglichkeiten zu einer besseren Versorgung und Unterbringung gesucht werden soll."

Außerdem mahnte der Präsident: "Lassen Sie uns denen widerstehen, die sagen, dass Mauern und Schlagbäume die Lösung sind."

Frank-Walter Steinmeier sieht seinen Staatsbesuch als Möglichkeit, zu erfahren, wie Australien mit der Flüchtlingsproblematik umgeht.

"Dieses Thema war nicht immer einfach für unsere beiden Länder." Gleichzeitig mahnt Steinmeier Australien, "nicht der Versuchung zu widerstehen, die Augen zu verschließen. Diktatoren und autoritäre Politiker stellen eine Gefahr dar und gefährden den Dialog."

Gleichzeitig betonten Steinmeier und Turnbull, die wirtschaftlichen Beziehung zwischen Deutschland und Australien stärken zu wollen.

"Das Potenzial in den wirtschaftlichen Beziehungen ist bei weitem nicht ausgeschöpft", erklärte Steinmeier.

Der deutsche Präsident und seine Gattin Elke Büdenbender lernten aber auch die deutsche Gemeinde Perths kennen. Unmittelbar nach seiner Ankuft trafen sie im Kings Park mit Schülern und deren Eltern zusammen.

"Ich freue mich, dass viele in der deutschen Community die Traditionen hochhalten. Ich freue mich auch, dass hier der Nationalfeiertag jedes Jahr mit großer öffentlicher Aufmerksamkeit gefeiert wird. Ich habe es zwar nicht ganz zum 3. Oktober geschafft, aber kurz danach ist es jetzt mein erster Besuch in Australien. Ich freue mich, dass ich hier in Perth beginne."

Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit SBS Reporterin Heidi Paech.