Coming Up Fri 7:00 PM  AEST
Coming Up Live in 
Live
German radio

Coronavirus (COVID-19) - die Fakten

SBS hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie zuverlässig über COVID-19 zu informieren - in ihrer Landessprache. Hier sind die Fakten, die jeder wissen und beachten muss.

Das Coronavirus in Australien: Update (live)

Was Deutschsprachige in Australien wissen müssen

Für die SBS COVID-19 Angaben zu den einzelnen Staaten, BITTE HIER KLICKEN

Der 3-Stufen COVIDSafe-Plan

Die australische Bundesregierung hat einen 3-Stufen-Plan angekündigt, der die Corona-Massnahmen schrittweise aufhebt.

Bundesstaaten und Territorien werden zu unterschiedlichen Zeiten die einzelnen Stufen umsetzen, entsprechend ihrer gegenwärtigen Situation und örtlichen Bedingungen. 

Basierend auf Australiens Reaktion auf COVID-19 gilt es seit dem 15. Mai als sicher, elektive chirurgische Eingriffe schrittweise und mit Vorsicht wiederaufzunehmen. Gleichzeitig wird die erforderliche Kapazität auf Intensivstationen für lokalisierte COVID-19-Ausbrüche aufrechterhalten.

Für jeden Einschränkungsbereich hat die Bundesregierung folgende drei Schritte festgelegt:

  • Stufe 1 zielt auf eine vorsichtige Öffnung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Die Rückkehr zum Arbeitsplatz soll ermöglicht werden sowie Versammlungen von bis zu 10 Personen und Besuche von bis zu 5 Personen im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung. Reisen innerhalb der Region sollen ebenfalls zulässig sein. 
  • Stufe 2 soll Versammlungen von bis zu 20 Personen zulassen. Mehr Geschäfte dürfen wieder öffnen, inklusive Fitness-Studios, Schönheitsalons und Kultur- und Unterhaltungsbetriebe wie Kunstgalerien und Kinos.
  • Stufe 3 wird ein Übergang zu einer COVID-sicheren Arbeits- und Lebensweise sein. Versammlungen von bis zu 100 Personen sind zulässig. Diese Vorkehrungen werden die "neue Normalität" sein, solange das Virus eine Bedrohung ist. Auslandsreisen und Versammlungen mit mehr als 100 Personen bleiben weiterhin verboten.

Die Bundesregierung macht es zur Bedingung, dass bei allen drei Stufen folgende Vorkehrungen getroffen werden:

  • wann immer möglich einen 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen einhalten
  • sich regelmässig die Hände waschen, und bei Husten und Niesen auf Hygiene achten
  • zu Hause bleiben, wenn man krank ist und sich testen lassen, wenn man Atembeschwerden oder Fieber hat
  • die Corona-Tracing-App herunterladen, um das Virus effektiver bekämpfen zu können
  • einen COVIDSafe-Plan für den Arbeitsplatz ausarbeiten 
Schritte für ein COVIDSafe-Australien
SBS
 

Wie verbreitet sich COVID-19?

Die Infektion wird von Mensch zu Mensch übertragen durch:

  • Kontakt mit einer Person, die infiziert ist, oder in den 24 Stunden, ehe Symptome auftreten.
  • Kontakt mit einer infizierten Person, die hustet und nießt.
  • Berührung von Oberflächen und Gegenständen (z.B Türklinken und Tischplatten), die durch Husten und Nießen infiziert sind und anschließendem Berühren des Mundes und des Gesichts mit den Händen.  

Die australische Bundesregierung empfiehlt, die Corona-Tracing-App COVIDSafe herunterzuladen. Lesen Sie hier mehr darüber.

Was sind die Symptome von COVID-19?

Nach Angaben einer Webseite der Bundesregierung reicht das Krankheitsbild von COVID-19 von leichtem Unwohlsein bis zu Komplikationen durch Lungenentzündung.

Die Symptome, die bei COVID-19 auftreten, können sich auch bei Grippe und anderen Erkältungskrankheiten zeigen und umfassen:

  • Fieber
  • Atemnot
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Weitere Symptome: laufende Nase, Kopfschmerzen, Muskel- oder Gelenkschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, veränderter Geschmackssinn, Appetitlosigkeit und Müdigkeit.

Die Behörden haben eine weitere Webseite eingerichtet, mit der sie von zu Hause aus prüfen können, welche Bedeutung mögliche Symptome haben: https://www.healthdirect.gov.au/symptom-checker/tool/basic-details 

Was muss ich tun, wenn bei mir Symptome auftreten?

Sollten innerhalb von 14 Tagen nach einer Rückkehr nach Australien, oder innerhalb von 14 Tagen nach Kontakt mit einer Person, bei der COVID-19 festgestellt wurde, Symptome auftreten, dann sollten sie einen Arzt um einen Termin für eine dringende Untersuchung bitten. Oder kontaktieren Sie die nationale Coronavirus Health Information Hotline 1800 020 080. Gehen Sie nicht in eine Health Clinic oder ein Krankenhaus, ohne vorher Bescheid gegeben zu haben, dass bei Ihnen Symptome aufgetreten sind.

Vor ihrer Ankunft, informieren sie die Health Clinic, oder das Krankenhaus über ihre Reise, oder dass sie mit jemanden in Kontakt waren, der mit COVID-19 infiziert ist. Sie müssen so lange in ihrer Wohnung, ihrem Hotel, oder in ihrem Heim isoliert verbleiben, bis ihnen medizinisch qualifiziertes Personal die Erlaubnis gibt, in ihr Alltagsleben zurückzukehren.

Rufen Sie die National Coronaviurs Helpline an, wenn Sie mit jemandem über Ihre Symptome sprechen wollen. Die Nummer 1800 020 080 ist an allen Tagen während 24 Stunden erreichbar.

Die australische Regierung richtet landesweit GP-Atemkliniken ein, um Menschen mit leichten bis mittelschweren COVID-19-Symptomen (Fieber, Husten, Atemnot, Halsschmerzen und/oder Müdigkeit) klinisch zu untersuchen.

Informieren Sie sich hier darüber, ob es in Ihrem Bundesstaat und in Ihrer Nähe eine GP-Atemklinik gibt, und wie Sie einen Besuchstermin vereinbaren können.

Sollte es in Ihrer Nähe noch keine GP-Atemklinik geben, wenden Sie sich an health direct auf der Webseite der Gesundheitsbehörde Ihres Bundesstaates. Dort erfahren Sie mehr über Fieberkliniken und andere Dienstleistungen. 

Falls sie Atembeschwerden haben, oder andere bedrohliche Komplikationen, dann rufen sie die Notrufnummer 000 an.

0:00

Sollte ich mich auf COVID-19 testen lassen?

Das nationale Kabinett hat den erweiterten Kriterien zugestimmt, landesweit jede Person mit milden COVID-19-Symptomen zu testen, um positive Fälle möglichst schnell zu identifizieren.

Wie wird die Viruserkrankung behandelt?

Bisher gibt es keine Behandlung für Erkrankungen mit Coronaviren.

Die ärztliche Behandlung beschränkt sich auf die Linderung der Symptome.

Antibiotika sind gegen das Virus wirkungslos.

Bleibt zuhause
SBS

Wer ist am meisten gefährdet?

Erkrankungen mit dem neuen Coronavirus können unterschiedlich verlaufen. Manche Menschen haben nur leichte Symptome oder merken kaum, dass sie krank sind. Andere benötigen eine intensive Behandlung im Krankenhaus.

Aus der bisherigen Erfahrung lässt sich schließen, dass die folgenden Personengruppen anfälliger sind:

  • Indigene Australier und Inselbewohner aus der Torres Strait, die 50 Jahre und älter sind und eine höhere Rate von chronischen Leiden haben
  • Personen über 65 Jahre mit chronischen Erkrankungen (dieser Begriff wird genauer definiert, sobald mehr Daten vorliegen)
  • Personen über 70 Jahre
  • Personen mit einen angegriffenen Immunsystem

Was können sie tun, um weitere Ansteckungen zu verhindern?

Händewaschen und bei Husten/Nießen Mund und Nase bedeckt halten. Wenn sie erkrankt sind, halten sie Abstand von ihren Mitmenschen. Der beste Schutz vor weiteren Ansteckungen ist: 

  • Gehen sie nicht aus dem Haus ohne triftigen Grund.
  • Wahren sie einen 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen und halten sie sich an die Regel, dass sich auf vier Quadratmeter nur eine Person aufhalten darf.
  • Vor dem Essen und nach dem Besuch der Toilette, Hände regelmäßig mit Seife und Wasser waschen.
  • Bei Husten/Nießen Mund und Nase bedeckt halten, Taschentuch benutzen und die Hände mit einem antibakteriellen Handreinigungsmittel säubern.
  • Bei Unwohlsein mehr als 1,5 Meter Abstand von anderen Personen wahren, oder jeglichen Kontakt meiden.
  • Zeigen sie Verantwortungsbewusstsein und bleiben sie so oft wie möglich zuhause.

Wer muss in häusliche Quarantäne?

1)    Reisende, die nach Mitternacht des 15. März 2020 nach Australien gekommen sind, oder alle die, die mit einer an COVID-19 erkrankten Person in Kontakt waren, müssen sich 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. 

2)    Reisende, die nach Mitternacht des 28. März 2020 nach Australien gekommen sind, müssen sich 14 Tage in einem ihnen zugeordneten Lokal (zum Beispiel Hotel) in Quarantäne begeben.

  • Reisende werden nach der Zoll- und Gesundheitskontrolle direkt in das ihnen zugeordnete Lokal transportiert.
  • ADF-Personal wird die örtliche Polizei dabei unterstützen, Haus- und Wohnungskontrollen durchzuführen, um zu überprüfen, ob die unter Quarantäne gestellten Personen sich an ihre Weisungen halten. Die örtliche Polizei wird über allfällige Missachtungen unterrichtet.

3)     Wenn sie selbst an COVID-19 erkrankt sind, müssen sie zuhause bleiben:

  • gehen sie nicht aus - nicht zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen, zur Universität und zu Kindertagesstätten
  • bitten sie jemanden, für sie einzukaufen und die Waren an der Eingangstür abzustellen
  • lassen sie keine Besucher rein - nur Personen, mit denen sie sonst auch zusammenleben

Kann ich meine Eltern oder Kinder besuchen?
SBS

Was ist 'social distancing'?

'Social distancing' bedeutet 'Abstand halten' und hilft, die Ausbreitung von COVID-19 zu verlangsamen. Je mehr Abstand sie zu einer anderen Person wahren, desto schwieriger ist es für das Virus, sich zu verbreiten.

Zum Abstandhalten gehört es auch, alle Oberflächen und Gegenstände (z.B. Türen und Tischplatten) auf die ein mit COVID-19 Infizierter gehustet oder genießt hat, nicht anzufassen. 

  • Kontaktsperre

Die australische Regierung weist darauf hin, dass mehr als zwei Personen sich nicht auf öffentlichen Plätzen aufhalten dürfen. Diese Regelung gilt seit Montag, 30. März.

Von der Regel ausgenommen sind:

  • Personen, die im selben Haushalt wohnen
  • Beerdigungen, maximal 10 Personen
  • Hochzeiten, maximal 5 Personen
  • Familien

Einzelne Bundesstaaten und Territorien können diese Vorgabe gesetzlich festlegen, und Zuwiderhandlungen bestrafen.

  • Bleiben sie zu Hause

Die strenge Vorgabe der Bundesregierung für alle Australier lautet: bleiben sie zu Hause, ausser für:

  • Einkäufe von Lebensmittel und notwendigen Vorräten
  • Medizinische Versorgung und Behandlung, einschliesslich auch für Andere
  • Körpertraining unter Beachtung der Kontaktsperre
  • Arbeit und Studium, sofern von zu Hause aus keine Möglichkeit besteht

 

Maximal zwei Personen Coronavirus
SBS

  • Spielplätze, Skate Parks, usw.

Die australische Regierung beschloss, dass Spielplätze, Skate Parks und Outdoor-Fitnessstudios auf öffentlichen Plätzen geschlossen werden. „Bootcamps“ sind auf zwei Personen reduziert, inklusive Coach.

  • Senioren und Personen mit Gesundheitsproblemen

Folgendes gilt für Personen älter als 70 Jahre mit Gesundheitsproblemen oder Folgeerkrankungen.

Die australische Regierung rät zu einer andauernden häuslichen Quarantäne für:

  • Personen älter als 70 Jahre
  • Personen älter als 60 Jahre mit Gesundheitsproblemen oder Folgeerkrankungen
  • Indigene Australier älter als 50 Jahre mit Gesundheitsproblemen oder Folgeerkrankungen

Missachtung der Kontaktsperre wird in den einzelnen Bundesstaaten unterschiedlich verfolgt.

  • NSW: Geldstrafe in der Höhe von $1.000 oder mehr
  • VIC: Geldstrafe in der Höhe von $1.600 oder mehr
  • SA: wird polizeilich nicht verfolgt
  • ACT: Warnung, danach Geldstrafe
  • QLD: Geldstrafe in der Höhe von $1.330
  • WA: Geldstrafe in der Höhe von $1.000
  • TAS: Geldstrafe möglich
  • NT: wird polizeilich nicht verfolgt

Darf ich Freunde und Familienmitglieder im Seniorenheim besuchen?

Das Bundeskabinett beschloss am 24. April, dass es für Einrichtungen nicht akzeptabel sei, Beschränkungen wie vollständige Sperrungen oder ein Besuchsverbot von Betreuern und Familien zu erlassen. Ausnahmen gelten bei einem Ausbruch in einer bestimmten Abteilung des Heims.

Als generelle Regel gilt für alle Australier: besuchen sie kein Seniorenheim, wenn sie:

  • innerhalb der vergangenen 14 Tage aus Übersee nach Australien zurückgekehrt sind,
  • in Kontakt gewesen sind mit einem an COVID-19 Erkrankten, in den vergangenen 14 Tagen,
  • wenn sie fiebrig sind, oder Anzeichen einer Erkrankung der Atemwege haben (Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit)
  • Ab dem 1. Mai müssen sie eine Grippe-Schutzimpfung vorweisen können, um ein Seniorenheim zu besuchen.

Bitte beachten Sie, dass die Bundesstaaten und Territorien spezifische Vorschriften in ihrem Hoheitsgebiet haben, die den Empfehlungen des Bundeskabinetts nicht widersprechen können.

Soll ich einen Mundschutz tragen?

Ein Mundschutz ist nur sinnvoll für Personen, die schon an dem Virus erkrankt sind, denn dadurch wird eine weitere Tröpfcheninfektion durch Speichel verhindert. Es gibt kaum Beweise, dass das Tragen von einem Mundschutz gesunde Menschen vor Ansteckung bewahrt.

Wenn sie sich in häuslicher Quarantäne befinden, dann sollten sie einen Mundschutz tragen (falls sie einen haben), wenn sie:

  • ihren Wohnbereich verlassen und in die Öffentlichkeit treten
  • eine medizinische Einrichtung besuchen
  • Krankheitssymptome haben und andere Menschen im selben Raum sind.

Reisen von, nach und innerhalb von Australien

Australier müssen alle nicht notwendigen Reisen innerhalb des Landes vermeiden. Die einzelnen Bundesstaaten und Territorien können ihre eigenen Restriktionen erlassen, einschliesslich Schliessung ihrer Grenzen. 

Ab dem 28. März müssen sich alle Reisende aus Übersee, ohne Rücksicht auf ihre Nationalität und dem Herkunftsort, während 14 Tagen in einer ihnen zugeordneten Einrichtung in Quarantäne begeben. Erst danach ist die Rückkehr in die eigene Wohnung oder ins eigene Haus erlaubt.

Australische Bürgern und solchen mit "Permanent Residency" ist es wegen den COVID-19-Massnahmen nicht erlaubt, nach Übersee zu reisen.

Wenn Sie aus Australien ausreisen wollen, haben Sie die Möglichkeit online eine Ausreisegenehmigung zu beantragen, sofern Sie eine der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Ihre Reise ist Bestandteil der Reaktion auf den COVID-19-Ausbruch, einschliesslich der Bereitstellung von Hilfe
  • Ihre Reise ist von wesentlicher Bedeutung für das Gebaren kritischer Branchen und Unternehmen (einschliesslich Export- und Importindustrien)
  • Sie benötigen notwendige medizinische Behandlung, die in Australien nicht erhältlich ist
  • Sie reisen in dringenden und unvermeidlichen persönlichen Angelenheiten
  • Ihre Reise hat humanitäre Gründe
  • Ihre Reise ist von nationalem Interesse

Transit Hubs

Wenn Sie Ihren Heimflug planen, können Sie weiterhin über Kuala Lumpur, Doha, New York, Paris, London oder Tokio reisen.

Reisebeschränkungen ändern sich kurzfristig. Wenn Sie nach Australien zurückkehren wollen:

  • Planen Sie Ihre Flugroute mit Vorsicht und bleiben Sie in Kontakt mit der Fluggesellschaft oder Ihrem Reisebüro
  • Befolgen Sie offizielle Bekanntmachungen der Transit-Flughäfen und Regierungsbehörden
  • Kontaktieren Sie die nächstgelegenen Botschaften oder Generalkonsulate der Durchreiseländer, wenn Sie Fragen haben bezüglich Ein- und Ausreisebestimmungen

Weitere Informationen dazu finden sie bei:  www.smartraveller.gov.au 

Was machen die offiziellen Stellen Australiens, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen?

Der Premierminister hat den  Emergency Response Plan for Novel Coronavirus (COVID-19) in Kraft gesetzt.

Australiens Generalgouverneur hat den Ausnahmezustand in der Biosicherheit um drei Monate vom 17. Juni bis 17. September 2020 verlängert.

Unterstützung bei Härtefällen (Strom, Wasser, Gebühren)

Für Haushalte und Kleinstunternehmen, die wegen COVID-19 in finanzielle Schieflage geraten, gibt es flexible Zahlungsmöglichkeiten.

Ausserdem haben sie die folgenden Rechte:

- Anrecht, dass Strom, Gas, Wasser nicht abgestellt werden

- Verschiebung von Zwangsvollstreckungen. Keine negativen Folgen für die Kreditbeurteilung

- Keine Strafgebühren oder Zinsbelastungen für zu spätes Bezahlen.

- Und: Die Anbieter sind angehalten, notwendige Unterhaltsarbeiten auf ein Minimum zu beschränken.

Dies gesagt: Wer seine Rechnungen weiter termingerecht begleicht, hilft Wirtschaft und Gesellschaft und leistet einen unverzichtbaren Beitrag zum Gemeinwohl.

Flexibilität für Visuminhaber

Working Holiday Visa: Befreiung von der sechs-monatigen Arbeitsbeschränkung bei einem Arbeitgeber, wenn dieser in einer kritischen Branche tätig ist, wie Gesundheit, Altenpflege, Behindertenpflege, Kinderbetreuung, Landwirtschaft und Ernährung. Ein weiteres Visum ist möglich, wenn das derzeitige in den nächsten sechs Monaten abläuft.

Seasonal Worker Program und Pacific Labour Scheme: Es besteht die Möglichkeit, dieses Visum bis zu einem Jahr zu verlängern.

Temporary Skilled: Wenn ein vom Arbeitgeber temporär gesponserter Visumsinhaber, wie 457 und 482, den Job verloren hat, bleiben ihm 60 Tage, um einen anderen Sponsoren zu finden, ansonsten muss das Land verlassen werden.

Unbezahlte Freistellung vom Job oder reduzierte Arbeitsstunden gelten nicht als Verstoss gegen die Visabestimmung. In diesem Fall kann im jetzigen Finanzjahr auf die Superannuation zurückgegriffen werden, bis zu einer Höhe von $10.000.

Internationale Studenten

  • Dürfen in Australien bleiben, solange sie einen Job haben. Ohne Job, ohne Familienunterstützung oder ohne Ersparnisse sollten sie sich überlegen, sich anderweitig zu arrangieren. 
  • Internationalen Studenten ist es erlaubt, als Pfleger oder generell in der Alterspflege mehr als 20 Stunden pro Woche zu arbeiten.
  • Sie haben Zugriff auf die Superannuation, sofern sie seit mindestens zwölf Monaten in Australien sind.
  • Internationale Studenten in Viktoria haben Anspruch auf eine Finanzhilfe in der Höhe von bis zu 1.100 Dollar. Die Zahlung ist Teil des Notfall-Hilfspakets der Regierung in Viktoria, das Zehntausenden von Menschen im Bundesstaat zur Verfügung steht.

Touristen

  • Sollten in ihr Heimatland zurückkehren, vor allem diejenigen, die keine Familienunterstützung haben.

Zuschuss für Jobsuchende (JobSeeker)

Um einen Zuschuss zu erhalten, müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Sie müssen zwischen 22 Jahre und Rentenalter sein
  • Sie erfüllen die Aufenthaltsregeln
  • Ihre Einkommen und Vermögen sind unter der Mindestgrenze
  • Sie sind arbeitslos und suchen einen Job
  • Sie sind krank oder verletzt und unfähig, für einen kurzen Zeitraum ihrer gewohnten Arbeit oder ihrem Studium nachzugehen.

Mehr Informationen erhalten sie auf dieser Webseite: JobSeeker Payment.

Zuschuss für JobKeeper

Die australische Regierung gewährt einen Zuschuss für rund sechs Millionen Arbeitnehmer. Diese erhalten alle zwei Wochen eine Zahlung in der Höhe von $1.500 über ihren Arbeitgeber, vor Steuerabzug.

Das 130 Milliarden Dollar starke JobKeeper-Paket wird Arbeitnehmern helfen, ihren Job zu behalten. Die Zahlung geht während sechs Monaten an den Arbeitgeber und gilt für jeden Arbeitnehmer, der am 1. März 2020 beim Arbeitgeber registriert war und von diesem weiterhin beschäftigt wird. Der Arbeitgeber erhält alle zwei Wochen eine Zahlung von $1.500 für jeden berechtigten Arbeitnehmer. Das Programm begann am 30. März 2020, die ersten Zahlungen werden in der ersten Maiwoche erfolgen.

Kinderbetreuung

Ungefähr eine Million Familien dürfen während der Coronavirus-Pandemie eine kostenlose Kinderbetreuung in Anspruch nehmen. Im Rahmen dieses Plans zahlt die Regierung 50 Prozent der Betreuungskosten bis zur bestehenden Stundensatzobergrenze. Die Finanzierung gilt seit dem 6. April.

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Personen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie Opfer häuslicher, familiärer oder sexueller Gewalt sind, wird geholfen. Dazu liegt ein 150-Millionen-Dollar Finanzpaket zur Verfügung.

Psychische Unterstützung

Zunächst werden 74 Millionen Dollar bereitgestellt, um die psychische Gesundheit und Wohlbefinden aller Australier zu fördern. Die Webseite HeadToHealth bietet massgebliche Informationen darüber, wie psychische Gesundheit während der Coronavirus-Pandemie oder während der häuslichen Quarantäne aufrecht erhalten werden, wie man seine Kinder und Angehörige unterstützt und wie man Zugang zu weiteren Diensten und Betreuungseinrichtungen findet.

Hier erfahren sie, was die Regierung gegen COVID-19 macht: Government response.

Mehr zur aktuellen Situation erfahren sie auf Englisch auf dieser Webseite der australischen Gesundheitsbehörden.

Und in deutscher Sprache finden sie weitere Informationen auf dieser Webseite der australischen Regierung.

Menschen in Australien müssen einen Abstand von mindestens 1,5 Meter voneinander halten. Informieren Sie sich in Ihrem Bundesstaat über die dort geltenden Auflagen.

Corona-Tests sind nun überall in Australien erhältlich. Lassen Sie sich testen, wenn Sie Grippe- oder Erkältungssymptome haben, entweder bei Ihrem Arzt oder rufen Sie die Coronavirus Health Information Hotline 1800 020 080 an.

Die Corona-Tracing-App der Bundesregierung "COVIDSafe" können Sie von Ihrem App Store herunterladen.

SBS hat es sich zur Aufgabe gemacht, die verschiedenen australischen Gemeinden über die neuesten COVID-19-Entwicklungen zu informieren. Nachrichten und Informationen sind in 63 Sprachen unter sbs.com.au/coronavirus erhältlich.

Wie kann ich sicher einkaufen? Coronavirus
SBS